Recruiting Automation – die Stellenanzeige / Ads (06.09.2018)

Zahlen, Daten und Fakten sind im Recruiting-Alltag nicht mehr wegzudenken. Sie sind einer der wichtigsten Input- und Richtungsgeber für das Recruiting. Mit zunehmender Digitalisierung der Zielgruppen und auch mit zunehmenden Möglichkeiten im Bereich der Analytics bieten eröffnen sich neue Horizonte, aber auch Herausforderungen, die wir an diesem Abend beleuchten wollen.

18.00   Doors open

18.30   Welcome and Upload

Robindro Ullah & Michael Witt

 

„Human free Zone – warum Automation genau das nicht meint“

Zum Aufwärmen betrachten wir an diesem Abend den Mehrwert der Automatisierung. Diese muss nicht immer die Ersetzung des Menschen zur Folge haben. Letztlich geht es darum effizienter zu werden, was nicht immer im Maschineneinsatz allein liegt.

19.00   „Zeitfresser automatisieren: der Stellenanzeigen-Prozess“

Florian Behn (Senior Visionary, Go Hiring)

 Der Stellenanzeigen-Prozess von der Jobbörsen-Auswahl über Schaltung, Reporting, Evaluierung und Abrechnung ist einer der am häufigsten vorkommenden HR-Prozesse mit externen Dienstleistern. Erfahren Sie, wie sie diesen Prozess durch Automatisierung von 3h Stunden pro Anzeige auf 10 Minuten reduzieren können und zusätzlich wertvolle Daten gewinnen um den ROI ihres Anzeigen-Budgets zu optimieren. 

19.30   „Branding, Bauchgefühl & Buzzwords | Data Driven Ad Management als Gamechanger in der digitalen Transformation“

Bastain Lehmkuhl (Recruiting Performance Strategy, Deutsche Bahn)

Der Impuls stellt dar wie man Leistung von Anbietern im Recruiting messbar macht und diese Messung dann in wirkliche Aktion und Entscheidungen umsetzt. In seiner einfachsten Form ist das eine Entscheidungshilfe, in seiner komplexesten eine komplette Marketing Automation mit organisatorischen Steuerungselementen. Der Fokus liegt darauf wie man von einem sehr klassischen Ad Management hin zu einem zu kommt, das auf Fakten und nicht auf Gefühl beruht.

 

20.00   Download: Speaker-Diskussion & Network

Tickets